Profil

Kommunikation und Sprache, Reisen und Verhandeln, Abenteuer und In-sich-Ruhen.

Sprachliche Gewandtheit, Neugier auf Menschen und neue Welten - das macht mich aus

Vielleicht hat die "Normalität" meiner Kindheit und Jugend im nördlichen Ruhrgebiet meine Lust an Kommunikation und Horizonterweiterung erzeugt. Denn sobald es ging, war ich weg von dort: Mir war klar, die Welt würde ich nur sehen können, wenn ich eine Sprache lerne, die alle verstehen: Also büffelte ich Englisch (und Französisch ) in der Schule, verbrachte ab meinem 13. Lebensjahr jeden Sommer in Großbritannien und kam schon in meiner Jugend in Kontakt mit der internationalen Geschäftswelt, als ein Praktikum bei Raymond Weil mich nach Genf und Paris führte, ein Jahr vor meinem Abitur. Natürlich legte ich auch ein Auslandssemester im Studium ein und studierte einige Monate in Großbritannien. 1986, während eines Auslandspraktikums in den USA, erlebte ich eine ganz andere internationale Welt, als ich im Rahmen des Studienschwerpunktes Native American Studies mehrere Indianerreservate im Südwesten der USA besuchte.

Abenteuerlust

Ich erweiterte mein sprachliches Können in den vergangenen 15 Jahren um Polnisch, Portugiesisch und Thai und bereiste in unzähligen Individual-, ja, Abenteuerreisen mit Rucksack und Kamera fast alle südostasiatischen, viele mittelamerikanische und südosteuropäische Länder. Prägend war eine Reise 1995 nach Malaysia und Vietnam. Hier begegnete ich Menschen und Landschaften, die mich faszinierten, hier probierte ich Küchen, von denen ich noch nie gehört, Gewürze, die ich noch nie geschmeckt hatte. Wen wundert's, dass mein persönlicher und auch fachlicher Schwerpunkt seitdem in asiatischen und südosteuropäischen Kulturen und Sprachen liegt? Hier in Asien finde ich Inspiration und Lebensfreude, hier begegne ich - auch durch die Kenntnis der Sprache(n) - den Menschen wirklich und wahrhaftig.

Leidenschaft

Mein Herz habe ich definitiv an Thailand verloren, und hier entstand 1996 auch eine weitere mich und mein Leben prägende Passion: In fast Tausendundeinem Tauchgang gehe ich seitdem den Dingen auf den Grund und lasse mich von bunter Korallen- und Kleinstlebewesen-Welt wie auch von majestätischen Großfischen faszinieren. Ein großer Garten hinter meinem Haus im Münsterland lässt mich zur Ruhe kommen, eine Gazelle bringt mich auf zwei Rädern in die Umgebung, auf einer Gitarre klimpere ich für mein Ohrenvergnügen und meine Nase stecke ich weiterhin in Bücher, wo es geht. Zwei Hobbies habe ich drangegeben: Motorradfahren hat mich viele Jahre fasziniert, ist mir aber zu gefährlich geworden, die Falknerei passte irgendwann nicht mehr in mein Leben.